Der Qualitätsfaktor ist eine Erfindung von Google selbst und hat erheblichen Einfluß auf das Ad Ranking bei Google Adwords.

 

Der Ad Rank setzt sich aus dem maximalen CPC zusammen – also dem maximalen Gebot für einen Klick auf ein Keyword und dem Qualitätsfaktor. Die Grundidee hinter dem Qualitätsfaktor ist eine noble. Sie soll auch kleineren Werbebudgets eine Möglichkeit geben bei den großen Jungs mitzuspielen. So ist es möglich, auch mit einem vielleicht niedrigeren maximal Gebot, dank eines guten Qualitätsfaktors weiter oben zu erscheinen.

Vereinfacht gesagt…

Je besser der Qualitätsfaktor desto weniger muss pro Klick bezahlt werden.

 Was macht einen guten Qualitätsfaktor aus?

1. Die Keyword Klickrate

Je besser die Klickrate für das einzelne Keyword ist, desto höher ist auch die Qualität. Gute Klickraten liegen im Schnitt bei 5 %.

2. Anzeigenrelevanz

Hier sollte darauf geachtet werden, dass das wichtigste Keyword auch mind. einmal in der Anzeige genannt wird.

3. Die Anzeigen-Klickrate

Am einfachsten ist es zu Beginn pro Anzeigengruppe immer mind. zwei Anzeigen zu testen und dann immer die Anzeige mit den besten Klickraten weiter laufen zu lassen.

4. Die Kontohistorie

Es sollte von Anfang an darauf geachtet werden, dass alle Kampagnen und alle Anzeigen möglichst gute Klickraten haben.

5. Die Qualität der Zielseite

Hier ist zum einen der technische Aspekt kein unwichtiger. Die Landing-Page sollte sich schnell aufbauen und auch für das jeweilige Endgerät optimiert sein. Zum anderen sollte die Information welche die Anzeige verspricht auch schnell auf der Zielseite zu finden sein. Es ist immer von Vorteil, wenn Keywords aus der Kampagne oder der Anzeige auch in Überschriften auf der Zielseite auftauchen.

Zusätzliche Faktoren seit 2014

  • Anzeigenerweiterungen – vor allem Sitelinks!!!
  • Ausschließende Keywords zu den Kampagnen hinzufügen
  • Falls es zu den Kampagnen passt, Remarketing-Listen benutzen
  • Mobile Kampagnen – Google hat in diversen Kommentaren bereits darauf hingewiesen, dass in Zukunft mobile Kampagnen sehr wichtig für den Qualitätsfaktor sein werden.

 

Den Qualitätsfaktor kontrollieren

Google arbeitet mit verschiedenen Qualitätsfaktoren. In Google Adwords wird jedoch nur der Qualitätsfaaktor auf Keywordebene angezeigt, wobei der Faktor 1 der niedrigste ist und der Faktor 10 der höchste.

 

Wählt man auf Kampagnenebene den Reiter Keywords und fährt mit dem Mauszeiger über die Sprechblase neben dem Keyword, so wird der Qualitätsfaktor angezeigt. In diesem Screenshot hat das Keyword “ecommerce” einen Qualitätsfaktor von 7.

Weiters interessant sind auch die Informationen neben dem Qualitätsfaktor. Hier werden drei Qualitätsfaktoren angezeigt und wie das jeweilige Keyword in Bezug auf den jeweiligen Qualitätsfaktor abschneidet.

Fazit:

Der Google Qualitätsfaktor ist ausschlaggebend für die Platzierung der Anzeige in den Suchergebnissen. Es ist unumgänglich den Qualitätsfaktor zu optimieren, wenn man sein Werbebudget bzw. das Werbebudget seiner Kunden nicht aus dem Fenster schmeißen möchte. Eine regelmäßige Kontrolle der Keywords und der Anzeigen sind nicht nur sinnvoll sondern ein MUSS.

Daniel Knoflicek ist seit 2012 Geschäftsführer von Slidebird Webstories, einer Agentur für online Marketing, Webdesign und Webentwicklung. Des Weiteren hat Daniel Knoflicek das Start Up Ernst M. gegründet, welches vegane, bio Marmelade in Österreich herstellet und vertreibt. Er ist als CTO für das Start Up tätig. Seit 2015 und der Gründung von DESK.WORKS ist Daniel Knoflicek als Brand Ambassador für Österreich zuständig.

Leave a Comment