Webshop mit WordPress + Woocommerce – Teil I

WordPress als Webshop-System

Press wurde von dem damals 19-jährigen Matt Mullenweg entwickelt und wurde in den letzten 10 Jahren zu einem der meist verwendetsten Blogging und CMS Software. Gino Cremer postuliert, dass schätzungsweise 8.5 % der Webseiten mittels WordPress realisiert werden.

WordPress versteht sich als Open Source Lösung und ist im Grundpaket kostenlos, was es gerade für Einzelunternehmer und klein- bis mittelständische Unternehmen sehr interessant macht. Das Kernsystem ist sehr schlank und wird nach Bedarf mittels Modulen – auch Plugins genannt – erweitert. Der Einsatz von Plugins ermöglicht das Kernsystem schlank zu halten und nur die benötigten Plugins zu installieren, welche auch wirklich benötigt werden. Einige Plugins sind oft sehr ressourcenhungrig, daher macht es Sinn den Gesamtspeicher im Auge zu behalten, ein nützliches Plugin hierfür wäre  WP-Memory-Usage.

WordPress ist ein sehr umfangreiches und mächtiges System. Immer mehr Unternehmen nutzen es auch für ihren Webshop. Plugins wie WooCommerce und WooMarket machen es zu einer herrvoragenden Alternative zu teueren Shopsystemen, besonders für KMUs.

Ich habe vor kurzen für einen Kunden genau so einen Webshop umgesetzt und will meine Erfahrungen teilen. Im folgenden Artikel wird das Beispiel-Theme Neighborhood in Kombination mit dem Plugin WooCommerce vorgestellt. Es gibt unzählige Themes welche speziell für den Einsatz im E-Commerce entwickelt wurden. Es macht daher Sinn einige Überlegungen vor der Theme-Auswahl zu beachten.

ÜBERLEGUNGEN

Die Auswahl des Themes ist eine folgenschwere Entscheidung. Im Zentrum der Überlegungen sollten daher folgende Fragen stehen.

  • Ist dieses Theme optimal für einen Webshop?
  • Wurde das WooCommerce Plugin bei der Entwicklung bereits eingebaut bzw. wurden die Schnittstellen bereits eingerichtet?
  • Verfügt das Theme über erweiterte Funktionen und wie sinnvoll sind diese im Bezug auf eine eCommerce Lösung?
  • Ist das Theme professionell und schlank programmiert?
  • Wie flexibel ist die Gestaltung der Struktur und des Layouts ?
  • Wie hoch sind die Ladezeiten?
  • Gibt es Rezenssionen zu dem Theme und wenn ja wie fallen diese aus?
  • Gibt es Support zu diesem Theme?
  • Ist das Theme SEO freundlich programmiert?
  • Ist das Theme älter als 2 Jahre?
  • Wird das Theme weiterentwickelt und gibt es regelmäßig Updates?
  • Gibt es eine Community dahinter, welche bei Fragen hilfreich sein könnte?

NEIGHBORHOOD – RESPONSIVE MULTI-PURPOSE SHOP THEME

woocommerce

Screenshot Theme Neighborhood

Das Theme wurde speziell für den E-Commerce Einsatz entwickelt. Der Preis für eine „Regular Licence“ ist mit 60 Dollar mehr als preiswert. Auch das Plugin Woocommerce  wurde bereits in der Programmierung bedacht und eignet sich daher hervorragend für die Realisierung des Webshops.

Das Theme ist responsive und mit einer maximalen Pixelbreite von 1170px bis zu einer minimalen mobilen Auflösung skalierbar. Wie die Beschreibung zeigt handelt es sich bei Neighborhod um ein Theme welches „retina-ready“ ist. Somit wird die optimale Auflösung auf allen Bildschirmen gewährleistet.

Bemerkenswert sind auch die verschiedensten Anpassungsmöglichkeiten wie z. B. der Farben und der Schriften, das Theme verfügt weiters über ein Header Plugin, welches es erlaubt auf jeder statischen Seite unterschiedlichste Titelbilder zu verwenden und diese auch animiert darzustellen. Auf konkreter Ebene bedeutet dies, dass so gut wie alles ganz ohne Programmierkenntnisse editierbar ist und nach Belieben gestaltet werden kann.

woo commerce

Screenshot Gegenüberstellung der Optionen des Themes Neiighborhod und des Standard WordPress Themes Twenty Eleven

Ich kann dieses Theme mit bestem Gewissen empfehlen.

Das Plugin WooCommerce„WooCommerce ist ein freies Plugin für WordPress, welches das Content-Management-System um die Funktionalität eines Onlineshops erweitert. Es wurde insgesamt mehr als 1 Mio. Mal heruntergeladen und ist damit eines der populärsten WordPress-Plugins überhaupt.

WooCommerce verfügt bereits in der kostenlosen Grundausstattung über sehr viele nützliche Funktionen wie:

  • Gutscheine
  • Gastbestellungen
  • Download digitaler Produkte
  • Du oder Sie Anrede
  • Upselling
  • Bewertungsmöglichkeiten
  • Variable Steuersätze
  • Erfassung des Lagerstandes

WooCommerce wird regelmäßig weiter entwickelt und verfügt über eine sehr guten Support. Von Bedeutung ist außerdem die Möglichkeit das Plugin mit unzähligen Extensions zu erweitert. Teils kostenlos oder aber auch mit kostenpflichtigen Premium Extensions. Wie auch bei WordPress werden bei Woocommerce, in der Regel, keinerlei Programmierkenntnisse benötigt um einen Webshop aufzusetzen und zu betreiben.

Im zweiten Teil werde ich nützliche Plugins für WooCommerce vorstellen und Plugins die das Kernsystem funktionaler machen. Auch das Plugin German Market wird genauer erklärt.

Daniel Knoflicek ist seit 2012 Geschäftsführer von Slidebird Webstories, einer Agentur für online Marketing, Webdesign und Webentwicklung. Des Weiteren hat Daniel Knoflicek das Start Up Ernst M. gegründet, welches vegane, bio Marmelade in Österreich herstellet und vertreibt. Er ist als CTO für das Start Up tätig. Seit 2015 und der Gründung von DESK.WORKS ist Daniel Knoflicek als Brand Ambassador für Österreich zuständig.

Comments

  • Ich habe eher eine Frage!
    Wie sind deine/eure Erfahrungen zum Thema Übersetzung ins Deutsche. Ich hatte ein anderes Shopsystem gekauft und habe dort Schwierigkeiten mit der Übersetzung bei der Kaufabwicklung gehabt, was ich nicht lösen konnte bisher.
    Das System neighborhood gefällt mir sehr gut – ich möchte aber nicht noch so eine Pleite erleben.
    Über einen verlässlichen Rat wäre ich sehr dankbar.

    Judith

    31. März 2015
Leave a Comment